Liebe Besucherinnen und Besucher,

Der berühmte Geiger Yehudi Menuhin hat Singen einmal als “die eigentliche Muttersprache des Menschen“ bezeichnet.
Untersuchungen an ungeborenen Babys haben ergeben, dass auch sie schon mit verändertem Herzschlag und Bewegungen auf Musik reagieren.
Ich würde sagen Musikalität ist prinzipiell jedem in die Wiege gelegt.

Leider wird heutzutage in Familien immer weniger gesungen und musiziert.
Kinder werden zum Stillsein angehalten und lernen nicht ihren Emotionen Klang zu verschaffen. Als Erwachsener äussert sich das dann oft in Stimmproblemen. Und wer hat nicht schon einmal den Ausspruch gehört: „Ich bin total unmusikalisch“ oder „Ich kann überhaupt nicht singen“.
Alles eine Sache des Trainings und der Geduld. Für Musik und Singen ist es nie zu spät! Fangen Sie einfach heute damit an!

Und: Singen ist ein prima Körpertraining. Unzählige Muskeln, Lunge, Herz, unser ganzer Körper ist beteiligt und schwingt mit.
Beim Singen setze ich Emotionen ein und frei – auch unsere Seele singt mit.
Singen fördert Gesundheit und Selbstvertrauen. Laut einer Studie des Instituts für Musikpädagogik der Uni Frankfurt wurden deutlich positive Veränderungen der Immunkompetenz beim Singen festgestellt!
Also Los! Viel Spass beim Singen!

Ich freue mich auf ein Kennenlernen!

Ihre und Eure      

                     Michaela